Neuigkeiten

24.11.2017, 19:34 Uhr
Mittelstand in der Region durch ZIM gestärkt

Grotelüschen: Mittelstand stärkt die Region, wir stärken den Mittelstand

Seit 2013 konnten im Wahlkreis 28 Delmenhorst – Wesermarsch – Oldenburg-Land bereits 17 innovative Mittelständler mit über 1,5 Millionen Euro vom Bund gefördert werden. Die hiesige Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen ermuntert Firmen, weiter Anträge beim Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) zu stellen.
„Wenn in Berlin über Geld gesprochen wird, das für Sozialausgaben, die Landwirtschaft, den Klimaschutz oder die Bildung ausgegeben werden soll, muss auch daran gedacht werden, wer es erwirtschaftet. Und das ist gerade in unserer Region der Mittelstand. Kleine und mittlere Firmen, die Risiken eingehen, teils Spitzenreiter ihrer Branchen sind und innovative Verfahren, Produkte und Dienstleistungen anbieten, stützen unsere Wirtschaft“, unterstreicht die CDU-Politikerin.
Mit dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand, kurz: ZIM, investierte die Bundesregierung allein von 2015 bis 2017 rund 86,9 Millionen Euro in innovative Ideen niedersächsischer Unternehmen. Der Bundestag hatte das Jahresbudget für das Programm zuletzt auf 548 Millionen Euro erhöht. Aktuell werden im Wahlkreis 28 mehrere laufende Projekte im Wahlkreis 28 mit zusammen rund 451.000 Euro gefördert.
„Schon bei meinem Besuch bei der HIT- Hafen- und Industrietechnik GmbH in Wardenburg im Sommer konnte ich mich davon überzeugen, wie eine ZIM-Finanzierung zur Umsetzung wegweisender Produktideen beitragen kann. Da eine Förderung jederzeit und ohne Fristen möglich ist, möchte ich interessierten Firmen in meinem Wahlkreis eine Bewerbung unter www.zim-bmwi.de empfehlen! Für Fragen rund um das Programm stehen meine Büros im Wahlkreis oder in Berlin und ich jederzeit gern zur Verfügung.“