Neuigkeiten

31.07.2019, 13:29 Uhr
CDU-Kreistagsfraktion beantragt Beratung zur Durchführung einer Job- und Ausbildungsmesse in Wildeshausen

Der CDU-Gemeindeverband Dötlingen beantragt die Durchführung einer jährlichen Job- und Ausbildungsmesse in der Kreisstadt Wildeshausen für den Landkreis Oldenburg. Sie soll vorrangig Unternehmen aller Branchen aus dem Landkreis Oldenburg Gelegenheit geben, sich unter der Prämisse Ausbildung / Arbeitgeber zu präsentieren. Landkreisbezogene Job-Messen/Ausbildungsmessen gibt es bereits für das Oldenburger Münsterland (LKR Cloppenburg und Vechta gemeinsam) sowie in der Stadt Oldenburg.
Warum eine Messe in Wildeshausen? Auszubildende und Arbeitskräfte sollen in der Region, in den Gemeinden gehalten werden und nicht nach Oldenburg, Bremen, Cloppenburg oder Vechta abwandern. Denn vielen ist gar nicht bewusst, welche vielfältigen Möglichkeiten sich in unserer ländlichen Region überhaupt bieten. Es wird auf kommunaler Ebene bereits viel für gute Infrastruktur getan, damit Gewerbetriebe zuziehen bzw. nicht
abwandern. Dazu müssen aber auch die notwendigen Arbeitskräfte gefunden werden können. Deutlich werden soll auch, dass handwerkliche, gewerbliche und kaufmännische Ausbildungsberufe ein großes Potenzial an Entwicklungsmöglichkeiten für den Einzelnen bieten und nicht nur ein Hochschulstudium zu beruflichem Erfolg führt. Hier muss bei Eltern und Lehrern ein Umdenken angestoßen werden.

Die CDU-Kreistagsfraktion unterstützt die Dötlinger Initiative und beantragt hierzu in der nächsten Sitzung des Struktur- und Wirtschafts- förderungsausschusses des Landkreises zu beraten.
Die Kreisverwaltung wird gebeten, ggf. in Zusammenarbeit mit der WLO, die Möglichkeiten der Durchführung einer derartigen Messe zu untersuchen. Die Messe kann mit Unterstützung der Unternehmen, bzw. Arbeitgeber durchgeführt werden. Ggf. sollten im Haushaltplan 2020 ergänzend Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt werden.

Suche