Neuigkeiten

08.04.2020, 23:49 Uhr
Kreis Seniorenunion der CDU ist überrascht von der Nutria Population

Einen interessanten Vortrag durfte die Senioren Union des Landkreises Oldenburg erleben.
Herr Buschhan, Geschäftsführer von der Hunte – Wasseracht, war zu Gast und stellte den Teilnehmern im Rahmen einer Präsentation die Aufgaben und Ziele des Verbandes anschaulich dar. Das Leben und Arbeiten am Fluß ist mit vielen Herausforderungen verbunden. Die neueste Herausforderung ist die Ansiedlung der Nutrias.“ Diese Biberratte breitet sich explosionsartig aus und gefährdet massiv den Deichschutz“, so Herr Buschhan.
Diese Tiere, mit einem Körpergewicht von bis zu 10 kg untergraben die Uferböschungen und Deiche und bilden so eine große Gefahr für die Deichsicherheit. Die Jäger des Landkreises Oldenburg haben im Jahr 2018 z.B. 4 000 Nutrias zur Strecke gebracht. „ Da sie jedoch mehrmals im Jahr Nachwuchs bekommen, können die Nager in ihrer Vermehrung kaum eingedämmt werden,“ so der Referent. „Da finde ich die Aussage von Herrn Buschhan schon bedenkenswert, dass in den Niederlanden die Regierung mit 34 Millionen Euro eingesprungen ist“, lautete der Kommentar von der CDU Frau Christa Plate aus dem Kreis der Senioren. Allen wurde klar, dass hier die Kooperation der Jägerschaft und der Hunte-Wasseracht eine große Herausforderung ist, um die Deichsicherheit zu gewährleisten. Den Senioren wurde bildlich sehr gut dargestellt, wie vielfältig die Aufgaben der Hunte Wasseracht sind. Die Arbeit in dem 68 Tsd. Hektar großen Verbandsgebiet unterliegt dem stetigen Wechsel von Anforderungen und das seit ihrer Gründung im Jahre 1922.
„Herr Günter Reise als Vorsitzender der Kreis Senioren Union hat uns mit der Einladung des Verbandsgeschäftsführers zum wiederholten Male einen innformativen Nachmittag beschert“, so Plate.

Suche