Neuigkeiten

24.07.2020, 17:08 Uhr
Wirtschaftsministerium fördert Breitbandausbau im Landkreis Oldenburg mit rund 5,6 Millionen Euro


Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium fördert den Breitbandausbau im Landkreis Oldenburg mit rund 5,6 Millionen Euro. Im Namen von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann hat Digitalisierungsstaatssekretär Stefan Muhle heute vier Förderbescheide übergeben. Es handelt sich um Förderungen nach der „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Ausbaus von Gigabitnetzen in Niedersachsen“ (RL Giganetzausbau NI).

Die Förderung fließt in die Breitbandversorgung von insgesamt 4117 Adressen, darunter 3546 private Adressen, vier Schulen und 567 gewerblichen Adressen. Insgesamt profitieren alle 15 Gemeinden im Landkreis Oldenburg. 

Wirtschaftsminister Althusmann: „Von den Förderprojekten profitieren mehr als 4.000 Adressen, davon mehr als 550 Gewerbebetriebe in den Gemeinden des Landkreises Oldenburg. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt in die Digitalisierung und sichert die Wettbewerbsfähigkeit im Landkreis Oldenburg.“

Hintergrund: 

Ziel der Förderung nach der „Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des Ausbaus von Gigabitnetzen in Niedersachsen“ (RL Giganetzausbau NI) ist die Unterstützung eines effektiven und technologieneutralen Breitbandausbaus, um ein nachhaltiges zukunfts- und hochleistungsfähiges Gigabitnetz in unterversorgten Gebieten Niedersachsens aufzubauen, die derzeit nicht durch ein Next Generation Access (NGA)-Netz versorgt sind und in denen in den kommenden drei Jahren von privaten Investoren voraussichtlich auch kein solches errichtet wird (sog. weiße NGA-Flecken).

Suche